Mein Angebot

Als erfahrene Heilpädagogin und Therapeutin biete ich Methoden aus beiden Bereichen an. Als zusätzlicher Schwerpunkt stelle ich Kommunikationshilfen zur Verfügung für Menschen mit Schwierigkeiten im Bereich der Verständigung und Sprache. Das Ziel meines Angebotes ist es unter anderem, Betroffenen in vielfältigen Lebensbereichen erfolgreiche Kommunikation zu ermöglichen und somit die Teilnahme am (gesellschaftlichen) Leben sicherzustellen.
Durch meine mobile Heilpädagogik biete ich Ihnen die Chance, im häuslichen Umfeld auf die Bedürfnisse des Betroffenen sowie der Familien individuell einzugehen.

 

Außerdem eröffne ich den Menschen durch meine Unterstützung folgende Bereiche:

  • Persönliches Wohlbefinden
  • Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen
  • Stärkung der gesamten Persönlichkeit
  • Autonomie
  • Nutzung eigener Ressourcen
  • Stärkung der Konflikt- und Entscheidungsfähigkeit
  • Interessante Alternativen in scheinbar festgefahrenen Situationen
  • Entspannung für den Betroffenen und alle im System
  • Anregung kommunikativer Prozesse
  • Bestmöglich Integration in der Gesellschaft
  • Spannungsabbau und Erleichterung durch heilsame Wirkung der Methoden
  • Aufbau sozialer und emotionaler Kompetenzen
  • Erlernen von lebenspraktischen Fertigkeiten
  • Verbesserung der Handlungskompetenz

 

 Raus aus der Einsamkeit, Isolation und Abhängigkeit.

Meine Tätigkeitsfelder sind:

  • Schulen für Körperbehinderte
  • Schulen für geistig Behinderte
  • Förderschulen
  • Grundschulen
  • Kindergärten
  • Sportvereine
  • Heilpädagogische Praxen
  • Familien

 

Coaching (Eltern- und Angehörigenberatung):

In meiner Arbeit ist das Begleiten und Unterstützen der Eltern und Angehörigen ebenso wichtig wie die Behandlung der Betroffenen.

In diesem Rahmen werden Fragen über die Erziehung, Beziehung, sowie über die Entfaltung der Persönlichkeit thematisiert:

  • Was macht es mit unserer Beziehung in der Familie?
  • Einführung und Anleitung zu speziellen Kommunikationsmitteln.
  • Wie stelle ich Fragen, damit der Betroffene darauf antworten kann?
  • Wie kann jeder in seiner Einzigartigkeit gewürdigt werden?
  • Das Verhalten nicht als Problem, sondern als Lösung wahrzunehmen.
  • Sensibilisierung, um von der Konfrontation in die Selbstverantwortung zu gehen.
  • Lernen, Wünsche und Erwartungen zu benennen.
  • Offenheit, um sich in Liebe zu begegnen.

Hand in Hand zur Selbsthilfe