Meine Philosophie

Ich möchte gehört werden.
Ich möchte gesehen werden.
Ich möchte wahrgenommen werden.
Ich möchte verstanden werden.
Ich möchte gebraucht werden.
Ich möchte mich mitteilen.
Ich möchte zeigen, was ich kann.
Ich bin Ich. Komm ich zeige dir, wer ich bin.
In vielen Augen mag ich unvollkommen erscheinen,

… weil ich nicht voll funktionsfähig bin,
… weil ich anders kommuniziere,
… weil ich meinen Alltag anders bewältigen muss,
… weil ich die Welt anders wahrnehme.

Doch ich bin vollkommen auf meine Art und Weise.
Ich bin wichtig.
Ich bin da.
Ich möchte dir zeigen, wer ich bin.

Willst du mich kennenlernen?
Ich bin anders. Na und? Du auch 🙂
Ich bin Einzigartig und du bist es auch.
Der Zugang zu mir ist ein anderer Weg. Es ist mein Weg.

Willst du mich kennenlernen?
Dann komm mir entgegen und sei offen, wie ich den Kontakt zu dir aufnehme, wie ich mit dir kommuniziere und was ich dir alles von mir zeigen möchte. Lass uns gemeinsam aufeinander zugehen und uns gegenseitig in unserer Einzigartigkeit begegnen.

DSC00234

Einen Menschen so hinbiegen zu wollen, wie man es sich wünscht, führt häufig zu einer Disharmonie. Daraus entsteht Gegenwehr, Aggressivität, Zurückzug, Unmut, Traurigkeit, Hilflosigkeit und Unsicherheit für alle Betroffenen und Beteiligten.

Jeder Mensch bringt seine körpereigene Kommunikationsform mit, wie z.B. Mimik, Gestik, Blickbewegungen, Zeigebewegungen, Gebärden, individuelle Zeichen, Körpersprache, Lautsprache oder Lautäußerungen, die ich in meiner Arbeit mit den Betroffenen miteinbeziehe und durch nicht-elektronische Kommunikationshilfen erweitere.

Mit Achtsamkeit Strukturen zu schaffen, mit denen sich alle liebevoll, gelassen und verständnisvoll begegnen können, ist ebenso wichtig, wie das Herausstellen der Persönlichkeit.

Jeder Mensch ist bei weitem mehr als seine Diagnose, seine Einschränkung, seine Schwächen, sein Vergessen, seine Unruhe oder sein wiederkehrendes Muster, denn jeder Mensch ist wertvoll!

Jeder Mensch ist eine Mischung aus Ideen, Wünschen, Träumen und Liebe.

Es gibt so vieles, was in einem Selbst steckt und was man gerne zeigen und mitteilen möchte. Es ist wichtig, aktiv und selbstbestimmt am sozialen Leben teilzuhaben.

 

„Wenn du mich zart und sanft berührst,
wenn du mich anschaust und mir zulächelst,
wenn du mir manchmal zuhörst bevor du redest,
werde ich wachsen, wirklich wachsen.“

 

( Quelle aus einer Geburtstagsanzeige)

 


Hand in Hand zur Selbsthilfe